Die St. Martin-Gärten: Ein Paradies für Naturliebhaber in Monaco

Die St. Martin-Gärten: Ein Paradies für Naturliebhaber in Monaco

Heute entführen wir euch in das strahlende Herz von Monaco, wo sich ein verstecktes Paradies für Naturliebhaber erstreckt. Die St. Martin-Gärten, ein Juwel inmitten dieser glitzernden Küstenstadt, sind ein Ort, der die Sinne verzaubert und die Seele mit ihrer natürlichen Schönheit berührt. Inmitten des Trubels der Stadt bieten diese Gärten eine Oase der Ruhe, die sich harmonisch mit der luxuriösen Umgebung vereint. Taucht mit uns ein in eine Welt von üppigem Grün, farbenfrohen Blumen und einer Atmosphäre, die voller Frieden und Inspiration steckt.

Hier, in den St. Martin-Gärten, trifft die Eleganz Monacos auf die wilde Schönheit der Natur. Entdeckt mit uns versteckte Pfade, umgeben von duftenden Blüten, und lauscht dem beruhigenden Rauschen der Springbrunnen, die die Luft mit einem erfrischenden Hauch von Feuchtigkeit erfüllen. Wir laden euch ein, die vielfältige Flora zu erkunden, die diese Gärten zieren, von exotischen Pflanzen bis hin zu einheimischen Arten, die hier ein Zuhause gefunden haben. Die St. Martin-Gärten sind nicht nur ein Ort zum Verweilen, sondern auch eine Quelle der Inspiration, die euch dazu einlädt, die Natur in ihrer reinsten Form zu erleben und euch von ihrer unendlichen Pracht verzaubern zu lassen. Lasst uns gemeinsam eintauchen in dieses paradiesische Refugium und die Magie der St. Martin-Gärten in Monaco entdecken!


Praktische Informationen für Besucher


Die St. Martin-Gärten sind ein öffentlicher Park in Monaco, der sich auf dem Hügel von Saint-Martin befindet. Der Park ist terrassenförmig angelegt und bietet einen herrlichen Blick auf die Stadt und das Mittelmeer.

Öffnungszeiten

Die St. Martin-Gärten sind täglich von 9:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

Eintritt

Der Eintritt in die St. Martin-Gärten ist kostenlos.

Anfahrt

Die St. Martin-Gärten sind mit dem Auto, dem Bus oder dem Taxi erreichbar.

  • Parken – Es gibt mehrere Parkplätze in der Nähe der St. Martin-Gärten.
  • Bus – Die Buslinien 1, 2 und 4 halten in der Nähe der St. Martin-Gärten.
  • Taxi – Taxis sind in Monaco in der Regel leicht zu finden.

Attraktionen

Die St. Martin-Gärten bieten eine Vielzahl von Attraktionen, darunter:

  • Mediterrane Flora und Fauna
  • Statuen und Skulpturen
  • Ein Café
  • Ein Spielplatz

Die St. Martin-Gärten in Monaco: Eine Historische Reise durch die Jahrhunderte


Monaco - garden of St Martin I
Die St. Martin-Gärten in Monaco erwecken den Anschein, als wären sie einer anderen Zeit entsprungen, ein lebendiges Zeugnis für die lange Geschichte dieses faszinierenden Ortes. Tauche mit uns ein in die Vergangenheit und entdecke, wie sich diese Gärten im Laufe der Jahrhunderte entwickelt und ihre historische Bedeutung entfaltet haben.

Die Anfänge der Gärten: Ein grünes Juwel in der Geschichte Monacos

Die Ursprünge der St. Martin-Gärten reichen bis ins 19. Jahrhundert zurück, als Monaco unter der Regentschaft von Fürst Charles III. eine bemerkenswerte Transformation durchlief. Um die Wirtschaft der Region anzukurbeln, wurden verschiedene Bauprojekte initiiert, darunter auch die Anlage dieser prächtigen Gärten. Ursprünglich sollten sie dem adligen Hof zur Erholung dienen und botanische Seltenheiten beherbergen.

Die Gärten wurden nach Saint Martin benannt, dem Schutzpatron Monacos, was ihre religiöse und symbolische Bedeutung betont. Diese frühe Phase ihrer Geschichte verlieh den Gärten eine tiefe historische Verbindung zur Kultur und den Traditionen Monacos.

Eine wechselhafte Geschichte: Kriege und Erweiterungen

Im Laufe der Jahre erfuhren die St. Martin-Gärten eine wechselhafte Geschichte, geprägt von Kriegen und Erweiterungen. Während des Ersten Weltkriegs wurden Teile der Gärten zerstört, doch in den darauf folgenden Jahren setzte sich die Erholung und Erneuerung fort. Unter anderem wurden beeindruckende Skulpturen und monumentale Brunnen hinzugefügt, die bis heute die Schönheit des Ortes betonen.

Während des Zweiten Weltkriegs wurden die Gärten erneut schwer beschädigt, doch die Entschlossenheit Monacos, dieses Juwel zu bewahren, war ungebrochen. Nach dem Krieg wurden umfangreiche Restaurierungsarbeiten durchgeführt, um die einzigartige Kombination aus mediterraner Flora und historischer Pracht wiederherzustellen.

Die Gärten heute: Ein Ort der Schönheit und Geschichte

Heute sind die St. Martin-Gärten nicht nur ein Ort der Erholung, sondern auch ein lebendiges Museum, das Monacos reiche Geschichte und botanische Vielfalt feiert. Die Gärten sind ein Spiegelbild der Entwicklung Monacos, von den königlichen Anfängen bis zur modernen Eleganz.

Besucher können durch kunstvoll gestaltete Alleen wandeln, historische Statuen bewundern und die Ruhe dieses grünen Refugiums genießen. Die St. Martin-Gärten in Monaco sind somit nicht nur ein Paradies für Naturliebhaber, sondern auch ein Fenster in die Vergangenheit dieses faszinierenden Fürstentums.

In diesem geschichtsträchtigen Gartenparadies verbinden sich die Spuren der Vergangenheit mit der Schönheit der Natur auf einzigartige Weise. Die St. Martin-Gärten sind nicht nur ein Ort der Entspannung, sondern auch ein lebendiges Geschichtsbuch, das die reiche Geschichte Monacos auf faszinierende Weise erzählt.


Die Botanische Pracht der St. Martin-Gärten in Monaco


Monaco - Flowers Jardins de St Martin
In den St. Martin-Gärten in Monaco erwartet die Besucher eine faszinierende Vielfalt von Pflanzenarten und Blumen, die diese grüne Oase zu einem wahren Paradies für Naturliebhaber machen. Diese zauberhaften Gärten auf einem Hügel bieten nicht nur atemberaubende Aussichten auf die malerische Umgebung Monacos, sondern auch eine botanische Vielfalt, die ihresgleichen sucht. Lass uns in die faszinierende Welt der Pflanzen eintauchen, die in den St. Martin-Gärten gedeihen, und ihre einzigartigen Besonderheiten erkunden.

Die Magie der mediterranen Flora

Die St. Martin-Gärten beherbergen eine beeindruckende Sammlung mediterraner Pflanzenarten. Hier finden sich Palmen, Olivenbäume, Bougainvillea, und viele andere Gewächse, die perfekt an das milde Klima der Region angepasst sind. Die Palmen spenden angenehmen Schatten, während die Olivenbäume einen Hauch von Rustikalität verleihen. Die Bougainvillea, mit ihren leuchtend pinken und violetten Blüten, verleihen den Gärten eine lebhafte und farbenfrohe Atmosphäre.

Exotische Schönheiten aus aller Welt

Die St. Martin-Gärten sind nicht nur ein Schaufenster mediterraner Pflanzenvielfalt, sondern auch Heimat für exotische Schönheiten aus der ganzen Welt. Hier findest du Palmenarten aus Südamerika, Kakteen aus Nordamerika und beeindruckende Agaven aus Mexiko. Diese exotischen Pflanzen schaffen eine faszinierende Kontrastvielfalt und verleihen den Gärten eine globale Note.

Der Duft der Blumen und Kräuter

Die St. Martin-Gärten sind nicht nur eine Augenweide, sondern auch ein Fest für die Sinne. Während deines Spaziergangs wirst du von einem betörenden Duft umgeben sein, der von zahlreichen Blumen und Kräutern ausgeht. Rosen, Lavendel, und Jasmin füllen die Luft mit ihren herrlichen Aromen. Hier kannst du die beruhigende Wirkung von Rosmarin und Thymian erleben, die entlang der Wege wachsen und die Gärten mit ihrem erfrischenden Duft erfüllen.

Die Bedeutung der Pflanzenvielfalt

Die Pflanzenvielfalt in den St. Martin-Gärten ist nicht nur schön anzusehen, sondern spielt auch eine wichtige Rolle im Erhalt der ökologischen Balance. Die verschiedenen Arten ziehen eine Vielzahl von Insekten und Vögeln an, die das Ökosystem der Gärten bereichern. Zudem helfen die Pflanzen, Erosion zu verhindern und den Boden zu stabilisieren.

Die St. Martin-Gärten in Monaco sind somit nicht nur ein visuelles Fest für die Sinne, sondern auch ein Ort, an dem die Bedeutung der Naturvielfalt deutlich wird. Ein Spaziergang durch diese Gärten ist eine Reise um die Welt der Pflanzen und eine Erfahrung, die Naturliebhaber und Botaniker gleichermaßen begeistern wird.


Ein Malerischer Rundgang durch die St. Martin-Gärten in Monaco


Ein Spaziergang durch die St. Martin-Gärten in Monaco ist wie eine Reise in eine verzauberte Welt. Diese Gärten sind nicht nur ein Ort der Ruhe, sondern auch ein wahres Schatzkästchen der Natur und Geschichte. Wir nehmen dich mit auf einen virtuellen Rundgang und zeigen dir die schönsten Aussichtspunkte und Wege, die die St. Martin-Gärten zu bieten haben.

Der Eingang und der erste Eindruck

Dein Abenteuer beginnt am Eingang der Gärten, wo du von einer beeindruckenden Allee hoher Palmen empfangen wirst. Dieser majestätische Eingang vermittelt gleich zu Beginn das Gefühl, in eine exotische Oase einzutreten. Die Palmen säumen den Weg und bieten Schatten, während du dich langsam deinem ersten Aussichtspunkt näherst: einem erhöhten Plateau, von dem aus du einen atemberaubenden Blick auf das Mittelmeer und die Bucht von Monaco genießen kannst. Hier kannst du den Duft der mediterranen Blumen und Pflanzen in dich aufsaugen, während die salzige Meeresbrise deine Sinne belebt.

Der Rosenpavillon und seine romantische Aura

Weiter geht es zum malerischen Rosenpavillon, der von duftenden Rosen umgeben ist. Dieser Ort ist wie geschaffen für romantische Spaziergänge. Hier kannst du die Schönheit der Gärten in aller Ruhe bewundern und vielleicht sogar ein Picknick unter den Rosen planen. Der Pavillon ist nicht nur ein beliebter Ort für Hochzeitsfotos, sondern auch ein Ort der Meditation und Entspannung.

Der Pfad zu den botanischen Wundern

Während du deinen Spaziergang fortsetzt, wirst du von einem Netz aus Wegen und Pfaden umgeben, die dich tiefer in die üppige Vegetation der Gärten führen. Hier findest du eine faszinierende Vielfalt an Pflanzen, darunter exotische Arten, die in Monaco heimisch sind. Einige der Wege führen zu kleinen Teichen, die von Wasserlilien und Libellen bewohnt werden, während andere dich durch schattige Alleen von Palmen und Zypressen führen.

Die Aussichtsterrasse und der Panoramablick

Ein Höhepunkt deines Rundgangs ist zweifelsohne die Aussichtsterrasse. Von hier aus bietet sich ein atemberaubender Panoramablick auf Monaco und das Mittelmeer. Dieser Ort ist besonders bei Sonnenuntergang magisch, wenn die Sonne langsam hinter den Hügeln versinkt und den Himmel in warme Farben taucht. Es ist der perfekte Ort, um den Tag ausklingen zu lassen und die Schönheit dieser Gärten in vollen Zügen zu genießen.

Ein Spaziergang durch die St. Martin-Gärten in Monaco ist nicht nur eine Gelegenheit, die Natur in all ihrer Pracht zu erleben, sondern auch eine Reise in die Geschichte und Kultur dieses faszinierenden Ortes. Die Kombination aus botanischer Vielfalt und atemberaubender Aussicht macht diesen Spaziergang zu einem unvergesslichen Erlebnis. Beim nächsten Mal, wenn du Monaco besuchst, lass dir dieses Juwel der Côte d’Azur nicht entgehen.


Entspannung und Abenteuer: Aktivitäten in den St. Martin-Gärten


Monaco- Jardins St.Martin
Die St. Martin-Gärten in Monaco sind nicht nur ein Hort der botanischen Schönheit, sondern bieten auch eine Vielzahl von Aktivitäten für Besucher jeden Alters. Egal, ob du dich nach Ruhe und Entspannung sehnst oder auf der Suche nach einem kleinen Abenteuer bist, diese Gärten haben für jeden etwas zu bieten.

Picknicks inmitten der Naturpracht – Eine der beliebtesten Freizeitaktivitäten in den St. Martin-Gärten ist zweifellos ein entspanntes Picknick. Die weitläufigen Rasenflächen und schattigen Plätze laden geradezu dazu ein, einen Picknickkorb zu schnüren und sich inmitten der üppigen Vegetation niederzulassen. Lausche dem Zwitschern der Vögel, während du lokale Köstlichkeiten genießt, die du auf einem der nahegelegenen Märkte erworben hast. Mit Blick auf das Mittelmeer und die atemberaubende Umgebung wird dein Picknick zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Fotografie für die Ewigkeit – Die St. Martin-Gärten sind ein wahres Paradies für Fotografen. Mit einer Kamera in der Hand kannst du die einzigartige Schönheit dieser Gärten einfangen. Die Farben und Formen der mediterranen Flora bieten endlose Möglichkeiten für beeindruckende Aufnahmen. Besonders im Frühling, wenn die Blumen in voller Blüte stehen, entstehen hier Bilder, die in Erinnerung bleiben. Die historischen Elemente der Gärten, wie antike Statuen und Terrassen, bieten zudem eine faszinierende Kulisse für künstlerische Fotografie.

Entdecke weitere Freizeitmöglichkeiten – Die St. Martin-Gärten bieten auch Raum für Entdeckung und Abenteuer. Wanderwege schlängeln sich durch die Gärten und ermöglichen entspannte Spaziergänge, bei denen du die Flora und Fauna hautnah erleben kannst. Wer sich sportlich betätigen möchte, kann auf den Fitnesspfaden trainieren, die geschickt in die Gärten integriert sind. Auch Vogelbeobachtung ist hier ein spannendes Hobby, da die Gärten Lebensraum für verschiedene Vogelarten sind.

Darüber hinaus gibt es regelmäßig Veranstaltungen und Workshops in den St. Martin-Gärten, die von Yoga-Kursen bis zu botanischen Vorträgen reichen. Bevor du deinen Besuch planst, lohnt es sich, nach aktuellen Programmen und Events zu suchen, um das Beste aus deiner Erfahrung herauszuholen.

Die St. Martin-Gärten in Monaco sind weit mehr als nur ein Ort der Ruhe und Schönheit. Sie sind auch ein Ort der Aktivitäten und Abenteuer, die Besucher aller Interessen und Altersgruppen ansprechen. Egal, ob du die Natur genießen, fotografieren oder aktiv sein möchtest – in diesen Gärten findest du, wonach du suchst.


St. Martin-Gärten in Monaco: Herzstück des Gemeinschaftslebens


Die St. Martin-Gärten in Monaco sind weitaus mehr als nur eine grüne Oase für Besucher und Touristen. Sie bilden das Herzstück des Gemeinschaftslebens in diesem faszinierenden Fürstentum an der Côte d’Azur. Hier erfährst du, wie diese Gärten eine bedeutende Rolle für die lokale Gemeinschaft spielen und wie sie von den Einheimischen auf vielfältige Weise genutzt werden.

Eine Grüne Oase für Erholung und Entspannung

Die St. Martin-Gärten dienen den Bewohnern Monacos als Rückzugsort, um dem geschäftigen Alltag zu entfliehen. Hier finden sie Ruhe und Entspannung inmitten der prächtigen Natur. An sonnigen Tagen picknicken Familien auf den grünen Wiesen, während die Kinder fröhlich spielen. Paare flanieren Hand in Hand durch die romantischen Pfade, und ältere Einwohner genießen die Schönheit der Gärten bei gemütlichen Spaziergängen.

Kulturelle Veranstaltungen und Treffpunkt

Die Gärten sind auch ein wichtiger Ort für kulturelle Veranstaltungen und Treffen in Monaco. Hier werden Konzerte, Theateraufführungen und Kunstausstellungen organisiert, die die kulturelle Vielfalt der Gemeinschaft feiern. Einheimische nutzen die Gärten auch als Treffpunkt für soziale Aktivitäten. Ob es sich um Yoga im Freien, Malworkshops oder Gemeindefeste handelt, die St. Martin-Gärten fördern den sozialen Zusammenhalt und die Integration.

Umweltschutz und Bildung

Die Bedeutung der Gärten erstreckt sich auch auf Bildung und Umweltschutz. Hier finden Schulen und Gemeindeorganisationen Möglichkeiten, um Kinder und Jugendliche für die Natur zu sensibilisieren. Umweltworkshops, Pflanzaktionen und Naturschutzprogramme tragen dazu bei, das Bewusstsein für Nachhaltigkeit und ökologische Verantwortung zu stärken.

Ein Ort der Erinnerung und Geschichte

Neben all diesen Aspekten sind die St. Martin-Gärten ein Ort der Erinnerung und Geschichte. Einheimische schätzen die Verbindung zu den Gärten, die oft Generationen zurückreicht. Hier finden sie Denkmäler und Gedenkstätten, die an bedeutende Ereignisse und Persönlichkeiten der Stadt erinnern.

Die St. Martin-Gärten in Monaco sind somit nicht nur ein Anziehungspunkt für Touristen, sondern auch das lebendige Zentrum des Gemeinschaftslebens. Sie bieten Raum für Erholung, Kultur, Bildung und historische Verbundenheit und tragen maßgeblich zur Identität Monacos bei. Für die Einheimischen sind sie ein kostbares Erbe und eine Quelle des Stolzes in dieser zauberhaften Stadt am Mittelmeer.


Magische Momente im Grünen: Veranstaltungen und Festivals in den St. Martin-Gärten


Die St. Martin-Gärten in Monaco sind nicht nur ein Ort der natürlichen Schönheit, sondern auch eine Bühne für unvergessliche Veranstaltungen und Festivals. Egal zu welcher Jahreszeit du diese Gärten besuchst, es gibt immer etwas Besonderes zu erleben. Tauche mit uns ein in die faszinierende Welt der Veranstaltungen und Feste in den St. Martin-Gärten.

Frühlingszauber im Grünen – Der Frühling in den St. Martin-Gärten bringt eine Vielzahl von farbenfrohen Veranstaltungen mit sich. Eines der Highlights ist das Frühlingsblumenfest, bei dem die Gärten in ein Blütenmeer verwandelt werden. Besucher können an Blumenworkshops teilnehmen, kunstvoll gestaltete Blumenbeete bewundern und sich an kulinarischen Köstlichkeiten erfreuen. Es ist eine perfekte Gelegenheit, die Gartenpracht in voller Blüte zu erleben.

Sommerliche Klänge und Picknicks – Im Sommer erwachen die St. Martin-Gärten zu einer Bühne für Musik und Unterhaltung. Konzerte im Freien, von klassischer Musik bis zu modernen Klängen, ziehen Musikliebhaber aus der ganzen Welt an. Die Gärten bieten eine entspannte Atmosphäre für Picknicks, bei denen du lokale Spezialitäten genießen und den Künstlern lauschen kannst. Diese Abende unter freiem Himmel sind ein unvergessliches Erlebnis.

Herbstliche Genüsse und Weinproben – Wenn der Herbst in Monaco Einzug hält, werden die St. Martin-Gärten zum Schauplatz für kulinarische Festivals. Die “Geschmack der Saison” -Veranstaltung feiert die Erntezeit mit Verkostungen von frischem Obst, Gemüse und Wein aus der Region. Hier kannst du die Aromen Monacos probieren und dich von der Herbstatmosphäre verzaubern lassen.

Weihnachtszauber unter Sternen – Der Winter in den St. Martin-Gärten ist geprägt von zauberhaften Weihnachtsfesten. Die Gärten werden mit Tausenden von Lichtern geschmückt, und ein festlicher Weihnachtsmarkt zieht Groß und Klein an. Du kannst hier handgefertigte Geschenke kaufen, Glühwein trinken und die stimmungsvolle Atmosphäre genießen.

Die St. Martin-Gärten: Ein Ort für alle Jahreszeiten

Unabhängig von der Saison sind die St. Martin-Gärten in Monaco immer einen Besuch wert. Ihre Vielseitigkeit erstreckt sich auch auf die Veranstaltungen und Feste, die das ganze Jahr über stattfinden. Ob du Musik, Kunst, Essen oder einfach nur die Natur liebst, die St. Martin-Gärten bieten ein reichhaltiges Programm, das die Sinne anspricht und unvergessliche Erinnerungen schafft.

Wenn du auf der Suche nach magischen Momenten im Grünen bist, solltest du unbedingt die kommenden Veranstaltungen und Festivals in den St. Martin-Gärten in deinen Reiseplan aufnehmen. Erlebe Monaco von seiner zauberhaftesten Seite und tauche ein in die faszinierende Welt dieser bezaubernden Gärten.


Geschmacksabenteuer in der Nähe der St. Martin-Gärten: Kulinarische Genüsse in Monaco


Ein Besuch in den St. Martin-Gärten in Monaco ist zweifellos ein Fest für die Sinne, das die natürliche Schönheit der Region offenbart. Nach einem entspannenden Spaziergang durch diese botanischen Wunderwerke ist es jedoch an der Zeit, die kulinarischen Schätze der Umgebung zu erkunden. In diesem Abschnitt deines Reiseblogs werde ich dir einige Empfehlungen für Restaurants und Cafés in der Nähe der Gärten vorstellen, wo Besucher nach ihrem Gartenausflug köstliche Mahlzeiten genießen können.

  1. Café de Jardin: Eine Oase der Erfrischung und Entspannung – Unmittelbar neben den St. Martin-Gärten befindet sich das Café de Jardin, eine malerische Oase der Erfrischung. Hier kannst du dich nach deinem Spaziergang niederlassen und den Panoramablick auf die Gärten und das Mittelmeer genießen. Das Café serviert eine breite Palette von Erfrischungen, von frisch gepressten Säften bis hin zu duftendem Kaffee und hausgemachten Desserts. Für den kleinen Hunger gibt es leichte Snacks und Salate, die perfekt zu einem warmen Tag passen. Die entspannte Atmosphäre und die grüne Umgebung machen das Café de Jardin zu einem idealen Ort, um die Eindrücke deines Gartenabenteuers zu vertiefen.
  2. La Riviera Gourmet: Eine kulinarische Reise durch die Region – Für diejenigen, die nach einer gehobeneren kulinarischen Erfahrung suchen, ist das Restaurant “La Riviera Gourmet” nur einen kurzen Spaziergang von den Gärten entfernt. Dieses elegante Restaurant bietet eine gastronomische Reise durch die französische Riviera. Die Speisekarte ist reich an mediterranen Aromen und saisonalen Zutaten. Hier kannst du frische Meeresfrüchte, exquisit zubereitete Fleischgerichte und köstliche Desserts genießen. Das Ambiente ist schick und stilvoll, was es zu einer großartigen Wahl für besondere Anlässe macht.
  3. Au Soleil: Französische Bistroküche in gemütlicher Atmosphäre – Ganz in der Nähe der St. Martin-Gärten findest du das gemütliche Restaurant “Au Soleil”. Dieses charmante Bistro serviert klassische französische Küche in einer herzlichen und einladenden Atmosphäre. Von Quiches über Crêpes bis hin zu verschiedenen Salaten und herzhaften Suppen bietet Au Soleil eine breite Palette von Gerichten. Der hervorragende Service und die entspannte Atmosphäre machen dieses Restaurant zu einem beliebten Ort für Familien und Freunde.

Diese kulinarischen Empfehlungen in der Nähe der St. Martin-Gärten in Monaco versprechen eine Geschmacksexplosion, die perfekt zu deinem Ausflug passt. Ganz gleich, ob du nach einer leichten Erfrischung, einer eleganten Mahlzeit oder klassischer Bistroküche suchst, in der Nähe der Gärten findest du für jeden Geschmack und jedes Budget eine passende Option, um dein Monaco-Erlebnis abzurunden. Genieße die kulinarischen Genüsse und lass dich von der Vielfalt Monacos verzaubern.

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten

Unterkünfte in Monaco


Möchten Sie noch weitere Empfehlungen lesen? Blättern Sie zu einem vorherigen Beitrag oder lesen Sie den nächsten Beitrag!

Pin It on Pinterest

Share This